ABB safe&smart – die einfachste Verbindung von Sicherheit und Komfort

Alarmanlage scharf schalten

Wenn Sie das Haus verlassen und die Alarmanlage „scharf“ schalten kann das System z. B. zentral das Licht und ausgewählte Stromkreise ausschalten, Heizung und Klimaanlage in einen definierten Abwesenheitszustand versetzen oder je nach Tageszeit Rolläden schließen. Im Alarmfall können dann neben der Aktivierung der gewünschten Alarmierungen zur zusätzlichen Abschreckung z. B. auch alle Lichter wieder eingeschaltet und die Rolläden geöffnet werden.

Alarmanlage unscharf schalten

Wenn Sie wieder nach Hause kommen und die Alarmanlage unscharf schalten, können damit z. B. auch die Lichter im Eingangsbereich automatisch angeschaltet werden und Ihre Heizung wieder in den Komfortbetrieb wechseln.Immer sicherAuch wenn Sie Zuhause sind kann unsere safe&smart Lösung z. B. nachts die Außenhaut Ihres Hauses gezielt überwachen und im Alarmfall zusätzlich zur Alarmsirene Lichter anschalten und Rolläden öffnen. Selbst wenn die Alarmanlage nicht scharf geschaltet ist, kann die Gebäude-Systemtechnik mit Panikfunktionen Eindringlinge abschrecken – ein Tastendruck genügt. Ein echter Mehrwert von ABB safe&smart!

 

FensterkontaktAlarmbetrieb
Bei scharfgeschalteter Alarmanlage setzt das System einen Alarm ab, wenn das Fenster geöffnet wird. Zudem können im Alarmfall z. B. alle Lichter eingeschaltet werden, um einen potentiellen Eindringling zu vertreiben.Normalbetrieb
Bei unscharf geschalteter Alarmanlage kann das Öffnen eines Fensters z. B. die Heizung oder Klimatisierung in den Energiesparmodus versetzen, so lange das Fenster geöffnet ist. Bei offener Terrassentür verhindert der Kontakt ein automatisches Schließen der Rollläden am Abend, wenn Sie noch mit einem guten Glas Wein den lauen Sommerabend geniessen. 

Bewegungsmelder Alarmbetrieb
In Ergänzung zur Überwachung von Fenstern und Türen gegen unberechtigten Zutritt, bieten sich zur Überwachung von Innenräumen Bewegungsmelder an. Diese erkennen bei richtiger Platzierung jede Bewegung im Raum und lösen bei scharfgeschalteter Alarmanlage einen definierten Alarm aus. Zudem können über das safe&smart System im Alarmfall Rolläden angesteuert, Licht eingeschaltet oder Steckdosen stromlos geschaltet werden.Normalbetrieb
Ein Bewegungsmelder kann im unscharfen Zustand der Alarmanlage genutzt werden um z. B. Licht in Durchgängen einzuschalten, vordefinierte Raumszenen auszulösen oder sonstige elektrische Verbraucher anzusteuern.

Technische Alarme

Egal ob Rauch-, Gas- oder Wassermelder. Diese Sensoren sind immer „scharf“ und sorgen beim Auslösen grundsätzlich für einen Alarm. Die Anbindung an die Gebäudesystemtechnik erlaubt allerdings noch viel mehr Funktionen, die im Ernstfall helfen können einen Schaden zu reduzieren. So kann der Alarm eines Gasmelders alle Verbraucher im Raum abschalten um einen Funkensprung zu verhindern oder die Fenster öffnen. Oder das Auslösen eines Rauchmelders alle Lichter im entsprechenden Bereich einschalten, um die Orientierung zu verbessern. Wassermelder können Steckdosen im betroffenen Bereich ausschalten und ein Licht blinken lassen, um den Fehlerort schneller einzugrenzen. Zudem erlaubt das System das Absetzen einer Meldung auch auf mobilen Endgeräten.

http://new.abb.com/low-voltage/de/launches/safe-and-smart